Tag-Archiv für 'bildungsabbau'

G8 und Bildung

In den kommenden Tagen und Wochen finden verschiedene bildungspolitische Anti-G8 Veranstaltungen statt. Los gehts am 22.05. ab 18 Uhr in der Silberlaube, Raum L115. Auf Einladung des Offenen Anti-G8-Plenums der Freien Universität diskutieren Nele Hirsch (MdB Die.Linke), Peter Grottian (OSI) und Thomas Krikser (OSI) über Bildung im Globalen Markt:

Auch in der Bildungspolitik setzen die G8-Staaten auf neoliberale Politik: Konkurenz und Wettbewerb, Druck und Überwachung statt freier, selbstbestimmter und emanzipatorischer Bildung für alle. Wie hängt die Umstrukturierung unserer Uni mit den G8 und dem globalen Kapitalismus zusammen? Was bedeutet dies für Protest und Alternativen?

Weiter gehts am Samstag den 26. Mai ab 15 Uhr auf dem Lausitzer Platz in Kreuzberg mit einer bundesweiten Demo gegen die G8-Bildungspolitik:

Am 26. Mai 2007 finden in Berlin und Hamburg Großdemonstrationen gegen die Bildungspolitik der G8 statt. Durch diese bundesweit mobilisierten Demonstrationen soll die G8-Bildungspolitik symbolisch in die Zange genommen werden. Der 26. Mai wird als Aktionstag für freie Bildung vorläufiger Höhepunkt der bildungspolitischen Proteste gegen G8-Gipfel im mecklenburg-vorpommerischen Heiligendamm. Hierzu ruft ein breites Bündnis von studentischen Organisationen, SchülerInneninitiativen, Gewerkschaften und globalisierungskritischen Gruppen auf. Das Bündnis setzt sich ein für Bildung frei von Sachzwängen und Verwertungskriterien. Gegen den globalen wettbewerbsorientierten Umbau von Bildung. Gegen Elitenbildung und marktorientierte Eingriffe in das Bildungsangebot.

Auch an den G8-Gipfeltagen spielen die Themen Studiengebühren, Bildungsabbau und Bildungsprivatierung eine Rolle, nämlich im „Yellow Barrio“. Auf Initiative des Protestkomitee gegen Studiengebühren der Uni Bochum wird es ein studentisches bildungspolitisches Protest-Camp vom 31. Mai bis 09. Juni in Reddelich geben.

Demo gegen Studiengebühren

studentisches MobilisierungsplaktAm Mittwoch den 13. September findet im Rahmen eines berlinweiten SchülerInnenstreiks eine Groß-Demonstration gegen Bildungabbau, Studiengebühren und Elitebildung statt. Neben Schülerinnen und Schülern mobilisieren auch studentische, gewerkschaftsliche und linke Gruppen und Organisationen für die Demo, in dessem Rahmen auch ein Konzert mit der Ska-Band Tiefenrausch stattfindet. Los gehts ab 10 uhr auf dem Alexanderplatz.

Weitere Infos gibts auch auf der Homepage des Berliner Bündnis für Freie Bildung – gegen Studiengebühren