Archiv der Kategorie 'Neuerscheinung'

OUT-OF-DAHLEM-NR. 9 erschienen!

Auf ein Neues: Die Ausgabe des Sommersemester 2009 ist endlich da! Erhältlich im AStA, in allen gut sortierten Studi-Cafés und sonstigen einschlägigen Ecken an der FU und in der Stadt.

Die neunte Ausgabe des AStA-Magazins beschäftigt sich mit den Neuen Rechten an der FU, dem Leben und Lernen in der Türkei, der Repression gegenüber ausländischen Studierenden und -mal wieder- mit Dieter Lenzen. Außerdem spricht eine Legende des europäischen Freejazz, der Saxophonist Peter Brötzmann, im Interview über sein Verhältnis mit der Studierendenbewegung von 1968 und über ein Konzert für Berliner Studierende, das fast in einer Prügelei endete.

Also: Viel Spaß beim Lesen, schönen Sommer und dann raus aus Dahlem!

PS: Eine Onlineversion wird in Kürze auf die AStA-Homepage gestellt.

::::::::::::
OUT-OF-DAHLEM-NR. 9: „Raus aus Dahlem! Die Neue Rechte an der FU“

(Und dann fragt man sich dann doch: / Wer soll eigentlich wo rein? Rein nach wo und raus wohin? / Rein und raus und raus wohin, wer soll eigentlich wo raus und rein wohin? / Man fragt sich doch: / Wer soll eigentlich wo raus? Raus aus wo und rein wohin? / Raus und rein und rein und raus, da kennt sich heutzutage keiner mehr aus // Die Goldenen Zitronen – Flimmern)
::::::::::::

Hochschulpolitische Reihe, Band 13

Die Hochschulpolitische Reihe des AStA FU beschäftigt sich seit 1984 mit der Geschichte und Theorie der Universität, der Wissenschaft, der Studierendenschaft und des Studiums.

Online verfügbar:
Band 11: Universität im Umbruch
Band 09: Von der Freien zur Kritischen Universität
Band 05: Kulturrevolution und Befreiung
Band 04 : Wolf-Dieter Narr: Wider die restlose Zerstörung der Universität

hopo-band13

Mit Jens Wernickes „Hochschule im historischen Prozess – Zum Verhältnis von Universitätsentwicklung, Klassengesellschaft und Macht“ erscheint nun der 13. Teil der Serie. Die historisch-materialistische Tiefenanalyse des Wandels der deutschen Hochschulstrukturen und der durch die jeweiligen historischen Formen spezifisch geprägten hochschulpolitischen Konflikte während der letzten 200 Jahre werden als soziale (Klassen-)Auseinandersetzung um gesellschaftliche Positionen dargestellt. Denn eine zentrale Funktion des öffentlichen Bildungssystems mit den Hochschulen an seiner Spitze ist es, soziale Ungleichheit zu legitimieren, indem diese mit Bildungsunterschieden begründet und jene wiederum auf amtlich zertifizierte Unterschiede an Begabung und Eignung zurückgeführt werden. Dies ist zugleich ein Prozess der Individualisierung und Naturalisierung, welcher die sozialen Strukturen, über die sich gesellschaftliche Ungleichheit reproduziert, entpolitisiert.

Der Band ist ab sofort beim AStA FU (Otto von Simson Str. 23, 14195 Berlin) für alle Studierenden der FU Berlin kostenfrei erhältlich. Für externe Bestellungen berechnen wir pro Band EUR 8,- zzgl. Versandkosten. In Kürze ist der Band auch auf der AStA FU Homepage als .pdf-Dokument erhältlich. Bestellungen per Mail an: info(at)astafu.de

Bibliographische Daten

Rezension: „Hochschule im historischen Prozess“ von Jens Wernicke

HoPo Reihe AStA FU Bd. 13: Hochschule im historischen Prozess jetzt komplett online!

AStA-Info 10: Feiern und feiern lassen?

Ergänzend zu unserem Unimagazin Out of Dahlem berichten wir im AStA-Info kurzfristig und mit geringem Seitenumfang über aktuelle Entwicklungen an der Freien Universität und darüber hinaus.

asta-info10

Letzte Ausgabe: November 2008

Darin unter anderem folgende Artikel:


    Feiern und feiern lassen? Sicherheitswahn und Politprominenz überschatten Immatrikulationsfeier
    Keine Studiengebühren in Berlin? Die FU wird kreativ

Ausgabe Nr. 10 (5. Nov. 2008, Download als PDF 257 KB)

Stud_Kal 15 – ab sofort erhältlich

Editorial AStA FU Kalender 2008/2009
studkal2008_2009 Stud_Kal die 15.
Seit so vielen Semestern gibt es ihn nun und es war an der Zeit etwas Neues zu machen.
Natürlich ist euch das neue Layout sofort ins Auge gesprungen. Die erstmalige Beteiligung der Alice-Salomon-Hochschule fällt erst beim Lesen auf, es sei denn ihr studiert hier und freut euch über euer eigenes Exemplar.

(mehr…)

60 Jahre FU – AStA präsentiert eine Gegengeschichte!

fu 60 - astamagazin - titelbild

Am 4. Dezember 1948 wurde die Freie Universität Berlin gegründet. Die Gründung erfolgte durch die Studierenden selber, aus Protest gegen die zunehmende Stalinisierung der Lehrinhalte an der damaligen Universität unter den Linden (heute Humboldt-Universität). Die FU begann also als Gegen-Uni, Ergebnis eines Studierendenprotestes. Proteste und Kämpfe bestimmten auch ihre weitere Geschichte, von den 68ern über die großen Streiks der siebziger und achtziger Jahre bis hin zu den aktuellen Kämpfen um Studiengebühren und Bachelor-Reform.

(mehr…)