Studienerfolg im FU Bachelor

Der vielfach in der Presse zitierte „Studienerfolgsbericht“ des Präsidiums der Freien Universität Berlin ist mittlerweile online verfügbar

Das Papier wurde vom Präsidium erstellt um eine erste Bilanz über die Akzeptanz neuen Bachelorstudiengänge zu ziehen. Die Ergebnisse waren so fatal, das sich das Präsidium der FU monatelang weigerte, den Bericht öffentlich zu machen oder auch nur den Mitgliedern der universitären Gremien einsicht zu gewähren.

Schon im Vorfeld war die Kernaussage des Berichtes durchgesickert: die Studienabbruchquoten im Magister und Diplom sind wesentlich geringer als die in den neuen Bachelorstudiengängen. Mit der ungenehmigten Veröffentlichung des Berichtes wird nun das ganze Ausmaß der Misere sichtbar: in einigen Studiengängen haben sich die Abbruchquoten verzehnfacht.

Das Präsidium reagierte mit der Ankündigung eines „Zehnpunkteplans“, dessen Inhalte jedoch kaum ausreichen dürften, um das Problem zu beheben.

Die Presserklärung des AStA zum Thema.

Presseberichte:
06.12.2007 die tageszeitung: Uni-Reform verprellt Studierende
07.12.2007 Tagespiegel: Streit um den Bachelor der FU – hohe Abbruchquoten
14.12.2007 Die Zeit: Freie Universität Berlin: Bachelor-Studenten: Über die Hälfte bricht ab
14.12.2007 Neues Deutschland: Kritische Studie im Giftschrank?
17.12.2007 telepolis.de: Bologna-Prozess vorerst gescheitert?


1 Antwort auf “Studienerfolg im FU Bachelor”


  1. 1 Advent, Advent, die Lehre brennt « FUwatch Pingback am 21. Dezember 2007 um 6:56 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.