Umstrittener Standort

Ein Bericht im Deutschlandfunk Campus & Karriere am 12.12.2007 greift die Kritik des AStA FU am Secondhand-Freiheitsdenkmal auf:

Späte Ehrung an der Freien Universität Berlin
Von Otto Langels

Seit Kurzem steht auf dem Campus der Freien Universität Berlin eine riesige Bronzeskulptur. Sie erinnert an Studenten, die für die Freiheit ihr Leben verloren haben. Gemeint sind damit zehn junge Männer, die Anfang der 50er Jahre in der DDR verhaftet, von sowjetischen Militärtribunalen zum Tode verurteilt und in Moskau hingerichtet wurden. Doch die späte Ehrung findet nicht nur Zustimmung.

Zum Bericht auf dradio.de