Dieter Lenzen Fan-Club

Der Präsident der Freien Universität Berlin, Dieter Lenzen, hat nun seinen eigenen Fanclub. Nach einem Indymedia-Bericht über die Jubel-Demo am 28.06.2007 fordert dieser die Verdrängung des universitären Gremienkommunismus durch wirtschaftliche Effizienz:

Etwa 70 Mitglieder des Lenzen-Fan-Clubs drückten heute auf einem spontanen Jubelspaziergang ihre rückhaltlose Freude über den wirtschaftsfreundlichen Kurs ihres Idols aus. Mit frenetischen Sprechchören („Lenzen, Lenzen unser Idol, besser noch als Helmut Kohl“, „Hoch die internationale Konkurrenz“) feierten sie Lenzens Feldzug gegen die kritischen Reste der Universität.

Neben dem Dieter Lenzen Fanclub in Berlin gibt es in Hessen zum Beispiel den Udo Corts Fanclub:

Er ist Spitzenpolitiker der CDU und entschiedener Verfechter allgemeiner Studiengebühren für alle. Dies finden wir mehr als löblich. Wir stehen voll hinter unserem Udo und betrachten ihn als unseren Held. Seine Vita ist einzigartig und zeugt von seiner Kompetenz. Um unseren Udo, im Folgenden nur noch Gott genannt, zu unterstützen, gründeten wir diesen Fanclub von Gott. Erfahren Sie mehr über die Tourdaten Gottes sowie über seine Person.

Leider wird sich Udo Corts aus der Politik zurückziehen. Dieses Schicksal wird Dieter Lenzen und seinem Fanclub hoffentlich erspart bleiben!


3 Antworten auf “Dieter Lenzen Fan-Club”


  1. 1 Carsten 01. Juli 2007 um 23:43 Uhr

    Da ist es doch gut, wenn man dabei war. So weiß man nämlich, dass es nur 20-30 Demonstranten waren, nicht 70. Was sowohl etwas über die Berichterstattung aussagt, als auch über die Unterstützung der Positionen, für die demonstriert wurde.

  2. 2 Dieter 03. Juli 2007 um 0:11 Uhr

    Ich finde die Positionen für die demonstriert wurde ganz gut. Damit in Zukunft mehr Demonstranten kommen, können Sie gerne meinem Fanclub beitreten.

    Bei Interesse am DIETER LENZEN FANCLUB können sie sich bei uns melden.
    http://www.dieter-lenzen.de/

  3. 3 Fan 06. Juli 2007 um 15:47 Uhr

    Während des Demozuges durch die Uni bin ich beim Durchzählen auf 45-50 Leute gekommen, allerdings schlossen sich immer wieder kurz einige der Jubel-Demo an, während andere den Demozug nur zeitweise begleiteten. So kann es schon sein, dass wir mit Fluktuation 70 Leute waren.
    Letztendlich sollte das aber auch egal sein, denn mit Sicherzheit gibt es noch viele viele weitere begeisterte Dieter-Lenzen-Fans an der FU! Lenzens Einsatz für die Elite ist so groß, dass er für eine „dringende terminliche Verpflichtung“ sogar die Feierlichkeiten zur Amtsübergabe des Präsidiums nächste Woche abgesagt hat – Was für eine selbstlose Einsatzbereitschaft!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.