Auswirkungen gestufter Studiengänge

Was zu vermuten war, ist nun auch empirisch belegt: BA/MA-Studiengänge haben einen negativen Gender-Impact, sie wirken sich demnach negativ auf die Gleichstellung der Geschlechter an der Universität aus. Angesichts der bisher doch eher jungen Entwickung der BA/MA-Umstellung sollte man mit Verallgemeinerungen vorsichtig sein, aber folgender Artikel stellt die potentiellen Gefahren ganz gut dar.

So hatten sich das die Planer der gestuften Studiengänge nicht vorgestellt: Bachelor und Master sollten doch auch die Geschlechtergerechtigkeit erhöhen. Eine vom NRW-Wissenschaftsministerium in Auftrag gegebene Studie liefert jedoch ganz andere Ergebnisse: Frauen beginnen nach Abschluss eines Bachelor-Studiums seltener als ihre männliche Kommilitonen ein Master-Studium.

Zum Artikel in RUBENS – Zeitschrift der Ruhr-Universität : Aktuelle Studie belegt sinkenden Frauenanteil in der Masterphase